Christian Eriksen
Christian Eriksen
  • Christian Eriksen darf wegen seines Defibrillators nicht mehr in der Serie A spielen.
  • Foto: imago/Gribaudi/ImagePhoto

Nach EM-Drama: Eriksen vor Wechsel zu ganz besonderem Verein

Mit dem Herzstillstand und der anschließenden Wiederbelebung während Dänemarks EM-Spiels hat Christian Eriksen für einen großen Schock bei allen Fußballfans gesorgt. Im Krankenhaus bekam er einen Defibrillator implantiert und darf wegen italienischen Regularien nicht mehr in der Serie A spielen. Aktuell steht der offensive Mittelfeldspieler noch bei Inter Mailand unter Vertrag, wird aber nicht mehr für seinen Verein auflaufen. Jetzt gibt es neue Hoffnungen für den 29-Jährigen.

Wie der Sportreporter Omar Hawwash berichtet, kehrt der Däne zu dem Klub zurück, bei dem er seine Profikarriere begonnen hatte – Ajax Amsterdam.

Demnach hat Eriksen in der niederländischen Hauptstadt bereits einen Medizincheck gemacht und die Ärzte sollen auch ihr Go gegeben haben.

Eriksen vor Rückkehr zu Ajax Amsterdam

Eriksen war 2008 als Jugendspieler aus Dänemark zu Ajax gewechselt und feierte zwei Jahre später mit 18 sein Pflichtspieldebüt. Bei Ajax kennt man sich mit Spielern unter besonderen gesundheitlichen Umständen aus. Innenverteidiger Daley Blind trägt seit einer verschleppten Herzmuskelentzündung im Dezember 2019 ebenfalls einen Defibrillator. 

Das könnte Sie auch interessieren: Mehr Platz für Messi-Fans! Jetzt baut Paris das Stadion aus

Eriksens Vertrag bei Inter läuft noch bis 2024. Ein offizielles Statement gibt es weder von Ajax noch aus Mailand.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp