Julian Nagelsmann aufgeregt an der Seitenlinie
  • Julian Nagelsmann möchte keine Ausrutscher mehr erleben.
  • Foto: picture alliance

„Keine Toleranz mehr“: Nagelsmann gibt personelle Änderungen bekannt


Bayern Münchens Trainer Julian Nagelsmann hat vor dem Duell am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen den FC Augsburg personelle Änderungen angekündigt. So werden Niklas Süle und Leon Goretzka von Beginn an spielen. Alphonso Davies, der beim 0:1 in der Champions League beim FC Villarreal nach vier Monaten sein Comeback gefeiert hatte, wird dagegen eine Pause erhalten.

Verzichten muss Nagelsmann auf die verletzten Corentin Tolisso und Bouna Sarr. Zudem fehlt auch Eric Maxim Choupo-Moting weiterhin. Der Stürmer konnte sich zwar nach einer Corona-Infektion inzwischen freitesten, klagt aber nun über Knieprobleme. Wie lange er ausfällt, ist offen.

Nagelsmanns Fokus liegt noch nicht nur auf Villareal


Auch wenn beim FC Bayern schon viel auf das Rückspiel am Dienstag (21 Uhr/Amazon Prime) gegen den FC Villarreal ausgerichtet ist, hat Nagelsmann die Bedeutung des Augsburg-Spiels herausgestellt. „Wir haben keine Toleranz mehr für Wackler und Ausrutscher. Wir hatten schon ein paar Aussetzer in dieser Saison wie gegen Bochum oder Gladbach. Es geht um unseren inneren Antrieb. Es ist ein wichtiges Spiel, das wir unbedingt gewinnen wollen“, sagte der Bayern-Coach am Freitag.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.



Augsburg, das gegen die Bayern schon in der Hinrunde gewonnen hatte (2:1), habe „einen guten Lauf. Sie haben einen guten Geist. Das wird kein leichtes Spiel“, warnte Nagelsmann, der mit Blick auf Villarreal sagte: „Wenn wir am Dienstag weiterkommen, sind wir immer noch in einer sehr, sehr guten Saison. Wenn wir nicht weiterkommen, dann muss man das anders bewerten.“ (sid/brb)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp