Inter Mailand gewinnt zum 19. Mal den Meistertitel in der Serie A. Verfolger Atalanta Bergamo kommt bei Sassuolo Calcio nicht über ein Remis hinaus.
  • Inter Mailand gewinnt zum 19. Mal den Meistertitel in der Serie A. Verfolger Atalanta Bergamo kommt bei Sassuolo Calcio nicht über ein Remis hinaus.
  • Foto: imago images/LaPresse

Juve-Vorherrschaft beendet: Ex-Dortmunder macht den Titel für Inter Mailand klar

Inter Mailand hat die Vorherrschaft von Fußball-Rekordmeister Juventus Turin in der italienischen Serie A beendet und zum 19. Mal den Scudetto erobert. Es ist der erste Titelgewinn für den lombardischen Traditionsklub seit 2010.

Das Team von Trainer Antonio Conte hatte durch ein 2:0 (0:0) bei Schlusslicht FC Crotone am Samstag seine Tabellenführung ausgebaut. Durch das 1:1 (1:0) von Verfolger Atalanta Bergamo am Sonntag bei US Sassuolo war Inters Titelgewinn vier Spieltage vor dem Saisonende perfekt. Zuletzt hatte Juve neunmal in Folge den Titel geholt.

Serie A: Inter Mailand beendet Juve-Vorherrschaft

Christian Eriksen (69.) hatte Inter vier Minuten nach seiner Einwechslung in Führung gebracht, der Ex-Dortmunder Achraf Hakimi (90.+2) machte alles klar.

Das könnte Sie auch interessieren: Chelsea sperrt Fan für zehn Jahre wegen antisemitischer Posts!

Die Nerazzurri sind seit 15 Spielen ungeschlagen. (sid/pia)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp