Jamal Musiala (r.) darf auf eine EM-Nominierung durch Bundestrainer Jogi Löw hoffen. Joshua Kimmich und Leon Goretzka (l.) werden auch dabei sein.
  • Jamal Musiala (r.) darf auf eine EM-Nominierung durch Bundestrainer Jogi Löw hoffen. Joshua Kimmich und Leon Goretzka (l.) werden auch dabei sein.
  • Foto: Getty Images

Jetzt darf er für Deutschland spielen: Bayern-Juwel Musiala umdribbelt letzte Hürde

Im Falle von Jamal Musiala vom FC Bayern jagt derzeit eine gute Nachricht die andere. Erst kürzlich wurde er zum jüngsten deutschen Champions-League-Torschützen aller Zeiten – dann gab es zum 18. Geburtstag den ersten Profi-Vertrag für den Jungstar. Und nun die nächste freudige Botschaft!

Längst hatte er eine Nominierung in Aussicht gestellt, nun darf er sie auch offiziell vollziehen: Noch-Bundestrainer Joachim Löw kann künfitg mit Jungstar Jamal Musiala von Bayern München planen.

FC Bayern: Jamal Musiala darf für die Nationalelf spielen

Der Weltverband Fifa hat dem sofortigen Wechsel des 18-Jährigen vom englischen Verband FA zum Deutschen Fußball-Bund (DFB) zugestimmt. Dieser formale Akt war nötig, weil Musiala bereits für die englische U21-Nationalmannschaft aufgelaufen war.

Das könnte Sie auch interessieren: Bitter! Musiala darf nicht zur U21-EM

Der Offensivspieler hatte sich nach einem Gespräch mit Löw zu einem Nationenwechsel entschieden. Der Bundestrainer stellte danach in Aussicht, dass er Musiala bereits für den Start in die WM-Qualifikation Ende März mit Spielen gegen Island, in Rumänien und gegen Nordmazedonien nominieren werde. Dem steht nun nichts mehr im Wege. (sid/tm)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp