Ex-Fußballer Lothar Matthäus
  • Lothar Matthäus befürchtet große Probleme beim FC Bayern München ohne Kimmich und Goretzka.
  • Foto: IMAGO/Eibner

Matthäus glaubt an BVB: Bayern „funktioniert nicht ohne Kimmich“

Lothar Matthäus sieht im Ausfall von Joshua Kimmich ein womöglich entscheidendes Handicap für den FC Bayern München im Topspiel gegen Borussia Dortmund.

„Das Mittelfeld funktioniert im Moment nicht ohne Kimmich. Er ist der emotionale Leader“, sagte der 60-Jährige bei einem Presse-Event von Sky. Kimmich verpasst das Spitzenspiel, weil er sich nach einer Corona-Infektion in Quarantäne befindet. Der BVB geht mit einem Rückstand von einen Punkt auf Bayern München in das Heimspiel.

Ohne Goretzka und Kimmich zweifelt Matthäus an Bayern-Sieg gegen den BVB

Neben Kimmich ist bei den Bayern auch dessen Mittelfeldpartner Leon Goretzka angeschlagen (Hüftprobleme). „Es wäre ein Riesenvorteil für Dortmund, wenn Goretzka nicht im Vollbesitz der Kräfte wäre“, sagte Matthäus: „Wenn Kimmich und Goretzka ausfallen, zweifle ich an einem Bayern-Sieg.“ Im Zentrum des Mittelfelds würden Spiele entschieden. „Da spielt die Musik“, betonte Matthäus.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Im öffentlichen Fokus steht natürlich auch das Torjägerduell zwischen Robert Lewandowski (14 Saisontore) und dem nach einer Verletzung rechtzeitig fit gewordenen Erling Haaland (10 Treffer). Für Matthäus ist der 33-jährige Lewandowski aktuell „der Beste auf der Position, auch weltweit“. Der 21-jährige Norweger Haaland werde aber irgendwann Lewandowskis Nachfolger als bester Mittelstürmer werden. „Er wird eine Riesenkarriere machen. Haaland gehört die Zukunft“, prophezeite Matthäus.

Das könnte Sie auch interessieren: Was ist da dran? Dieses Lewandowski-Gerücht macht Bayern-Fans nervös

Der frühere Bayern-Profi lobte vor dem Spitzenspiel BVB-Torwart Gregor Kobel. Der 23 Jahre alte Schweizer ist seit dieser Saison die neue Nummer eins bei der Borussia. Matthäus sieht in Kobel sogar schon einen möglichen Nachfolger für Manuel Neuer beim FC Bayern. (aw/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp