Serge Gnabry
  • Serge Gnabry im neuen Wiesn-Trikot des FC Bayern.
  • Foto: FC Bayern München

Für ein Spiel: Darum tritt der FC Bayern in grünen Trikots an

Das berühmte Oktoberfest fällt in diesem Jahr pandemiebedingt aus – der FC Bayern wird am Samstag im Heimspiel gegen den VfL Bochum dennoch ein Wiesn-Trikot tragen. Damit will der deutsche Rekordmeister seine „Verbundenheit mit seiner Heimatstadt und ihren Traditionen ausdrücken und zeigen“, teilten die Münchner am Donnerstag mit.

Da die Wiesn „zur bayerischen Lebensart gehört und fest in den Herzen verankert ist“, so die Bayern weiter, bringe der Klub mit Partner adidas ein Sondertrikot heraus. Dieses soll Offenheit, Geselligkeit, Lebensfreude und Traditionsbewusstsein vermitteln. Werte, für die die Wiesn und der FC Bayern weltweit bekannt sind, erklärten die Münchner.

FC Bayern: Im Wiesn-Trikot gegen den VfL Bochum

Das Dress ist in einem dunklen Grün gehalten mit goldenem Logo und Streifen. Das Logo wird zudem von Stickereien geziert, im Nackenbereich ist das Oktoberfest-typische Alpen-Edelweiß abgebildet.

Das könnte Sie auch interessieren: Fix! Nächster DFB-Star verlängert beim FC Bayern

Die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann wird das Trikot einmalig am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen Bochum tragen. (sid/tha)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp