Klaas-Jan Huntelaar und Sead Kolasinac
  • Foto: RHR-FOTO

Für das Projekt „Wiederaufstieg“: Schalke trennt sich von zwei Urgesteinen

Schalke 04 geht das Projekt „Wiederaufstieg“ in der 2. Bundesliga ohne Klaas-Jan Huntelaar und Sead Kolasinac an.

Das gaben die Königsblauen am Donnerstag bekannt, nachdem man „die derzeit bestehenden Rahmenbedingungen der Kaderplanung und deren Entwicklung erneut intensiv geprüft“ habe.

Huntelaar und Kolasinac verlassen den FC Schalke 

Der 37 Jahre alte Niederländer Huntelaar, nach Klaus Fischer erfolgreichster Torschütze der Schalker Bundesliga-Geschichte, war im Winter zurückgekehrt und hatte zunächst einen Vertrag bis zum Saisonende erhalten. Defensiv-Allrounder Kolasinac (27) war vom FC Arsenal ausgeliehen worden, der Bosnier stammt aus dem Schalker Nachwuchs.

„Sportlich wie menschlich schmerzt uns diese Entscheidung“, sagte Sportvorstand Peter Knäbel: „Mit Blick auf die derzeitige Budget- und Kaderstruktur – all die bekannten und öffentlich diskutierten Herausforderungen – war sie alternativlos. So ehrlich müssen wir sein.“ (sid/hoe)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp