Für 100 Millionen: Wird Darwin Nunez Liverpools Mané-Ersatz?
  • Für 100 Millionen: Wird Darwin Nunez Liverpools Mané-Ersatz?
  • Foto: imago/GlobalImagens

100-Millionen-Stürmer: Liverpool ist an Mané-Ersatz dran

Das große Transfer-Karussell des Sommers dreht sich weiter. Nach wie vor ist der FC Bayern München an Sadio Mané dran, der über die letzten Jahre eine der wichtigsten Stützen der Reds war. Doch der FC Liverpool ist schon längst in den Planungen für einen Ersatz.

Liverpool fordert nach Medienberichten im Transferpoker um Mané aus München mindestens 40 Millionen Pfund (rund 47 Millionen Euro) und will damit einen Teil der Ablöse für Manés möglichen Nachfolger Darwin Nunez finanzieren. Der 22 Jahre alte Nationalspieler Uruguays steht bei Benfica Lissabon noch bis 2025 unter Vertrag und die Portugiesen sollen eine satte Ablöse von 100 Millionen Euro verlangen.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Laut „Guardian“ bereiten die Reds ein erstes Angebot in Höhe von rund 80 Millionen Euro (68,4 Mio. Pfund) plus Zusatzzahlungen vor. Der „Telegraph“ berichtete am Donnerstag, dass Liverpool von einer Ablösesumme von rund 70 Millionen Euro (60 Millionen Pfund) mit leistungsabhängigen Zusatzzahlungen zwischen 15 bis 20 Millionen Pfund ausgeht. Nunez könnte Liverpools teuerster Einkauf werden. Bislang gab der englische Vizemeister für Virgil van Dijk mit einer Ablöse von über 84 Millionen Euro am meisten aus.

Wird Nunez Liverpools teuerster Einkauf?

Laut „Telegraph“ soll es bereits eine informelle Vereinbarung über das Gehalt des Offensivspielers geben, Klopp sei mit dem Transfer einverstanden.

Das könnte Sie auch interessieren: Frankfurts Hinteregger wehrt sich gegen Rechtsextremismus-Vorwürfe

Liverpool hatte zuletzt ein zweites Angebot der Bayern Mané von mehr als 35 Millionen Euro abgelehnt. Die Reds sind laut Medienberichten aber bereit, von den anfangs geforderten rund 50 Millionen Euro runterzugehen. (dpa/pw)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp