x
x
x
Niclas Füllkrug im Werder-Dress
  • Niclas Füllkrug befindet sich seit Wochen im Vertragspoker mit seinem Klub. Über diesen spricht er nun offen.
  • Foto: IMAGO/Eibner

Füllkrug wieder im Training, aber Werder-Suche nach Nachfolger läuft

Nationalstürmer Niclas Füllkrug ist am Donnerstag in das Mannschaftstraining von Werder Bremen eingestiegen. Zusammen mit den anderen Bremer Nationalspielern hatte der 30-Jährige nach seinen Länderspiel-Einsätzen im Juni noch eine Woche länger Urlaub.

Ob der Torschützenkönig der vergangenen Bundesliga-Saison bei Werder bleibt, ist aber weiter unklar. Nach Berichten der „Bild”-Zeitung und italienischer Medien denken Bayer Leverkusen und der AC Florenz über seine Verpflichtung nach. Seit Donnerstag werden auch erste potenzielle Nachfolger für Füllkrug in Bremen gehandelt.

Berisha oder Tel: Bremen hat zwei Nachfolger im Blick

Danach soll sich Werder nach „Bild”-Informationen mit Mergim Berisha vom FC Augsburg und nach einem Bericht des „Kickers” mit einer möglichen Leihe des 18 Jahre alten Mathys Tel vom FC Bayern München beschäftigen. Tels Berater sagte allerdings bei Sky, dass sich das französische Talent nicht mit einem Wechsel an die Weser beschäftige, sondern sich in München durchsetzen wolle. Unabhängig davon verhandeln die Bremer ohnehin mit Füllkrug über eine Verlängerung seines noch bis 2025 laufenden Vertrags.

Das könnte Sie auch interessieren: Wechsel perfekt! Union Berlin holt 25-Millionen-Euro-Kracher

Erst im vergangenen Jahr hatte der Stürmer einer Reduzierung seines Gehalts zugestimmt, die seit diesem Monat wirksam ist. Damals war aber noch nicht absehbar, dass Füllkrug sich zum Nationalspieler und zum erfolgreichsten Stürmer der darauffolgenden Bundesliga-Saison entwickeln würde. Deshalb geht es in den aktuellen Verhandlungen wieder um eine deutliche Gehaltssteigerung für ihn. (dpa/mg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp