Bei der letzten Klub-WM in Abu Dhabi setzte sich der FC Chelsea durch.
Bei der letzten Klub-WM in Abu Dhabi setzte sich der FC Chelsea durch.
  • Bei der letzten Klub-WM in Abu Dhabi setzte sich der FC Chelsea durch.
  • Foto: imago/Action Plus

FIFA kündigt nächste Turnier-Reform an: Teilnehmerzahl bei Klub-WM erhöht

Die Klub-Weltmeisterschaft wird ab dem Jahr 2025 mit 32 Mannschaften ausgespielt. Dies teilte FIFA-Präsident Gianni Infantino im Rahmen einer Pressekonferenz in Doha mit.

Über Austragungsort und weitere Details sei auf der Sitzung des Councils des Weltverbandes am Freitag „noch nicht gesprochen“ worden. Auch eine Klub-Weltmeisterschaft für Frauen sei „in Planung“.

FIFA Klub-WM: Real Madrid ist europäischer Vertreter

Im März 2019 hatte sich das FIFA-Council bei den Männern für einen Erhöhung der Teilnehmerzahl entschieden. Die ursprünglich geplante Erstaustragung im neuen Format mit 24 Mannschaften in China fiel 2021 aufgrund der Corona-Pandemie aus. Die kommende Klub-Weltmeisterschaft wird noch im alten Format vom 1. bis 11. Februar 2023 in Marokko ausgespielt. Bereits 2013 und 2014 hatte Marokko das Turnier ausgetragen.

Das könnte Sie auch interessieren: WM-Star: Mehr als 100 Millionen Euro Ablöse für diesen Bundesliga-Profi?

Für die WM bewarb sich das nordafrikanische Land bislang fünfmal vergeblich, für 2030 nimmt Marokko einen weiteren Anlauf. Die sechs Gewinner der wichtigsten Kontinentalwettbewerbe nehmen an der Klub-WM teil, dazu kommt eine Mannschaft aus dem Land des Gastgebers. Als europäischer Vertreter ist Champions-League-Sieger Real Madrid dabei. (aw/sid)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp