Sadio Mané jubelt für den FC Liverpool
  • Jubelt Sadio Mané ab der kommenden Saison für den FC Bayern?
  • Foto: IMAGO/CordonPress

Salihamidzic bestätigt: Lewandowski will weg – Mané-Gerücht wird heißer

Noch ist nicht gesichert, dass Robert Lewandowski den FC Bayern verlässt. Dem Vernehmen nach läuft die Suche nach einem Nachfolger aber bereits auf Hochtouren. Der Name Sadio Mané geistert an der Säbener Straße umher, die Gerüchte nehmen nun konkretere Züge an. Sky-Experte Didi Hamann bringt zudem einen aktuellen Bundesliga-Star ins Spiel. Unterdessen kam es in den Gesprächen zwischen Lewandowski und dem FC Barcelona offenbar zu Fortschrittenund Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic bestätigt, dass Lewandowski weg will.

Der FC Bayern stemmt sich weiter gegen einen Sommer-Transfer von Robert Lewandowski, hat den Wechselwunsch des Weltfußballers aber nun öffentlich gemacht. „Ich habe mit Lewa gesprochen. In dem Gespräch hat er mir mitgeteilt, dass er unser Angebot, den Vertrag zu verlängern, nicht annehmen möchte und dass er den Verein gerne verlassen würde“, sagte Sportvorstand Hasan Salihamidzic am Samstag vor dem Spiel der Münchner beim VfL Wolfsburg dem TV-Sender Sky. Der Pole habe ihm gesagt, „dass er gerne was anderes machen möchte“, ergänzte Salihamidzic. Einen vorzeitigen Wechsel des 33-Jährigen schon in diesem Sommer schloss er aber erneut aus

Unterdessen hat Sadio Mané, Außenstürmer des FC Liverpool, hat wohl konkret das Interesse des FC Bayern geweckt. Dies berichtet die „Bild“. So soll der Wunsch nach Verhandlungen bereits telefonisch hinterlegt worden sein. Der Berater des Senegalesen soll sich zudem auch schon mit Salihamidzic getroffen haben.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Mané gewann vor wenigen Monaten mit dem Senegal den Africa Cup of Nations, das afrikanische Pendant zur EM, und steht mit Liverpool im Finale der Champions League.

Didi Hamann: Kalajdzic interessant für die Bayern

Der Sky-Experte und frühere Nationalspieler Didi Hamann hat dem FC Bayern unterdessen zu einer Verpflichtung von Sasa Kalajdzic geraten. Er würde den 24 Jahre alten Stürmer vom VfB Stuttgart holen, „unabhängig davon, wie es mit Lewandowski weitergeht“, sagte Hamann (48) der „Augsburger Allgemeinen“. Man müsse sehen, „ob der nun gleich 30 Tore macht. Aber er hat vergangenes Jahr in einer mittelmäßigen Mannschaft 16 Tore gemacht.“ Laut „Bild“ haben die Bayern auch hier bereits Interesse hinterlegt.

Das könnte Sie auch interessieren: Lewandowski-Hammer: Bayern-Boss spricht Machtwort – das sagt Nagelsmann

Auch zum möglichen Lewandowski-Abgang äußert sich Hamann: „Wenn ein anderer Verein kommt und ihm einen Drei-Jahres-Vertrag anbietet, was willst du denn machen?“, fragte er. „Wenn Barcelona das machen will, sollen sie es tun. Dann schaut man sich in die Augen, gibt sich die Hand und es geht weiter.“

Robert Lewandowski: Einigung zwischen Berater und Barca

Unterdessen berichtet Sport1, dass es zwischen Pini Zahavi, dem Berater von Robert Lewandowski, und dem FC Barcelona zu einer mündlichen Einigung gekommen sei. Ein Dreijahresvertrag für den Weltfußballer steht dabei im Raum. (pfe/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp