x
x
x
Lionel Messi im Trikot von Inter Miami
  • Trotz der Verlockung der Champions League kann sich Lionel Messi eine Rückkehr zum europäischen Fußball momentan nicht vorstellen.
  • Foto: imago/ZUMA Wire

Er vermisst die Champions League: Messi spricht offen über seine Zukunft

Lionel Messi glaubt nicht an eine Rückkehr auf die Fußball-Bühne in Europa. In einem Interview der französischen Sportzeitung „L’Équipe“ äußerte sich der 36-jährige Argentinier zudem zu den nächsten Großturnieren mit der Copa América im kommenden Jahr in Messis aktueller Wahlheimat USA sowie der WM 2026. Beide Male tritt Argentinien als Titelverteidiger an.

„Natürlich hat man immer Lust, solche Spiele zu bestreiten“, sagte Messi: „Erst recht, wenn man Weltmeister geworden ist.“ Er hatte nach vier vergeblichen Anläufen – 2006, 2010, 2014 und 2018 – Ende vergangenen Jahres mit der Albiceleste in Katar triumphiert und mit dem WM-Gewinn seine Karriere gekrönt. Vor dem Turnier hatte Messi mehrfach betont, dass dies seine letzte WM sein würde. Auch wenn es schnell geht, seien es noch ein paar Jahre zur nächsten WM und er wollte nicht so weit in die Zukunft schauen, sagte er nun.

Lionel Messi spielte beim FC Barcelona und Paris St.-Germain

„Es geht nicht nur darum, da zu sein, um dabei zu sein, sondern sich gut zu fühlen und seinen Beitrag zur Mannschaft zu leisten“, erklärte Messi. „Wissend, wie alt ich dann sein werde, erscheint es mir schwierig, aber wir werden sehen, wie ich mich dann körperlich fühle.“ Das Endspiel der WM 2026 in Amerika, Kanada und Mexiko ist für den 19. Juli angesetzt. Am 24. Juni 2026 wird Messi 39 Jahre alt.

Das könnte Sie auch interessieren: Endlich! DFB trifft Entscheidung bei Voss-Tecklenburg

Auch wenn ihm die Spiele in der Champions League, die er mit dem FC Barcelona viermal gewann, nach eigener Aussage fehlen, denkt er nicht an eine Rückkehr auf Vereinsebene nach Europa. Er habe dort alles gewonnen, was es zu gewinnen gebe, sagte der Südamerikaner, der vor Kurzem zum achten Mal den prestigeträchtigen Ballon d’Or gewann. Messi war nach rund 20 Jahren beim FC Barcelona und zwei Jahren bei Paris Saint-Germain im vergangenen Sommer in die USA zu Inter Miami gewechselt und genießt die Zeit dort auch mit seiner Familie. (aw/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp