Javi Martinez (r., hier mit Corentin Tolisso) wird den FC Bayern München nach neun Jahren verlassen.
  • Javi Martinez (r., hier mit Corentin Tolisso) wird den FC Bayern München nach neun Jahren verlassen.
  • Foto: imago images/MiS

Er spielte zuletzt nur eine Nebenrolle: Bayern trennen sich von dem nächsten Profi

Javi Martinez sagt nach neun überaus erfolgreichen Jahren bei Bayern München „Servus“: Der 32 Jahre alte Spanier und der deutsche Rekordmeister gehen ab Sommer wie erwartet getrennte Wege. Man habe sich „einvernehmlich“ darauf verständigt, „den am 30. Juni auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern“, teilten die Münchner am Dienstag mit. 

Verein und Fans hätten München „zu meiner Heimat gemacht! Schon am ersten Tag habe ich das ‚Mia san mia‘ und das Besondere am FC Bayern gespürt. Ich habe diesen Verein gelebt, immer alles für ihn gegeben. Der FC Bayern und seine Fans werden immer in meinem Herzen bleiben. Muchas gracias, Dankeschön, Servus – wir sehen uns“, sagte Martinez in emotionalen Worten.

Javi Martínez

Der Spanier Javi Martínez spielt seit 2012 für den FC Bayern. Nach neun Jahren verlässt er nun den Verein.

Foto:

imago images/Passion2Press

Martinez sagt beim FC Bayern Servus

2012 war Martinez für die damalige Rekordsumme von 40 Millionen Euro von Athletic Bilbao zu den Bayern gewechselt. Der Mittelfeldspieler holte mit den Münchnern in jedem Jahr die deutsche Meisterschaft, bislang acht, fünfmal den DFB-Pokal, zweimal die Champions League und den Klub-WM-Titel. Höhepunkte waren die historischen Triple-Jahre 2013 und 2020 sowie der Siegtreffer in der Verlängerung im UEFA Supercup 2020.

„Es war eine schwierige Entscheidung, als wir Javi Martinez im Sommer 2012 geholt haben, weil die Ablöse eine absolute Rekordsumme für uns dargestellt hat. Die Entscheidung war goldrichtig“, betonte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge.

Abschied nach neun Jahren

Martinez habe den Bayern „spielerisch große Qualität verliehen und menschlich immer hervorragend zu uns gepasst“. Er werde „immer ein wichtiger Teil der FC Bayern-Familie bleiben“, so Rummenigge. Für Sportvorstand Hasan Salihamidzic war der Spanier „ein prägender Spieler, auf dem Rasen, aber auch in der Kabine und im Umfeld des ganzen Vereins“.

Das könnte Sie auch interessieren: Alexander Nübel offenbar bei Bundesliga-Klub im Gespräch

Wohin Martinez wechseln wird, ist offen. Im vergangenen Sommer war bereits über eine Rückkehr nach Bilbao spekuliert worden. (sid/pia)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp