Samuel Umtiti im Zweikampf gegen Ciro Immobile
Samuel Umtiti im Zweikampf gegen Ciro Immobile
  • Nachdem Lazio-Fans Samuel Umtiti (r., im Zweikampf mit dem Ex-Dortmunder Ciro Immobile) rassistisch beleidigt hatten, wird die Kurve, von der die Rufe kamen, gesperrt.
  • Foto: imago/LaPresse

Nach rassistischen Rufen gegen Ex-Barca-Star: Gericht sperrt Lazio-Kurve

Das Sportgericht der italienischen Liga hat Lazio Rom mit der Sperrung der Fankurve wegen rassistischer Rufe seiner Fans beim Auswärtsspiel gegen US Lecce bestraft. Ungefähr 1000 der 1072 Fans der Biancocelesti hätten die Lecce-Spieler Samuel Umtiti und Lameck Banda während der Partie am Mittwoch wiederholt rassistisch beleidigt, teilte die Liga am Donnerstagabend mit.

Bei der 1:2-Niederlage Lazios in Lecce hatte Schiedsrichter Livio Marinelli wegen der Rufe zwischenzeitlich das Spiel unterbrochen. Nach der Partie verließ Umtiti unter Tränen das Spielfeld. Es war nicht das erste Mal, dass die römischen Fans Spieler rassistisch beleidigten.

Auch die Partie zwischen Inter Mailand und SSC Neapel wird untersucht

Die Curva Nord des Klubs aus der italienischen Hauptstadt wird damit beim kommenden Heimspiel am Sonntag gegen den FC Empoli leer bleiben.

Die Strafverfolgung der Serie A untersucht außerdem das Spiel zwischen Inter Mailand und dem SSC Neapel vom vergangenen Mittwoch auf mögliche rassistische Äußerungen.


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Diese sollen von den Auswärtsfans aus Neapel in Richtung des Inter-Stürmers Romelu Lukaku gerufen worden sein, wie es in der Mitteilung der Liga weiter hieß. (dpa/yj)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp