Tim Wiese aus Weserstadion geschmissen
  • Wurde nach Abpfiff des Nordderbys aus dem Stadion geschmissen: Bremen-Legende Tim Wiese
  • Foto: imago/Nordphoto

Eklat beim Nordderby: Werder schmeißt Tim Wiese aus dem Stadion

Tore, Platzverweise und strittige Szenen. Dem Zuschauer im Stadion wurde im 154. Nordderby vieles geboten. Für den größten Aufreger sorgte dann aber eine Bremer Legende abseits des Platzes. Denn Ex-Schlussmann Tim Wiese wurde nach Abpfiff der Partie des Stadions verwiesen. Doch was genau war passiert?

Das Derby war entschieden. Mit 2:0 entschied der HSV das Spiel im Weserstadion. Wie die „Bild“ berichtet, besuchte der Ex-Nationalspieler mit Freunden im Anschluss des Spiels die VIP-Loge eines Kumpels auf der Nordtribüne. Doch die Rechnung hatten die Besucher ohne eine Werder-Mitarbeiterin gemacht.


Morgenpost – der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihn jeden Morgen die wichtigsten Meldungen des Tages. Erhalten Sie täglich Punkt 7 Uhr die aktuellen Nachrichten aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail.  Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Die Stadion-Angestellte bemerkte, dass dem 39-Jährigen und seinen Freunden das nötige VIP-Bändchen fehlte und rief postwendend die Stadion-Security. „Das ist mein Gast“, versuchte sich der Logen-Inhaber gegenüber dem Sicherheitspersonal zu erklären – vergeblich.

Kein Zutritt: Bremen schmeißt Tim Wiese aus dem Stadion

Bei der Abführung aus dem Stadion soll es zu argen Wortgefechten und kleineren Rangeleien gekommen sein. „Das war komplett überzogen. Die Aktion passt zum Spiel und zum Verein. Einfach nur lachhaft. Ich habe mich gefühlt wie ein Aussätziger“, erklärte sich Wiese gegenüber der „Bild“.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp