Derzeit hat Oliver Glasner gut lachen: Seine Wolfsburger stehen auf Champions-League-Rang drei.
  • Derzeit hat Oliver Glasner gut lachen: Seine Wolfsburger stehen auf Champions-League-Rang drei.
  • Foto: imago images/foto2press

Einer ist auch DFB-Kandidat: Zwei Trainer werden in Gladbach heiß gehandelt

Die Bundesliga-Saison ist noch lange nicht am Ende, die Planungen für die kommende Spielzeit jedoch laufen schon auf Hochtouren – vor allem, was die Trainer angeht. Nun der nächste Knaller: Gladbach beschäftigt sich nicht nur mit einem potenziellen Löw-Nachfolger, sondern laut „Sport Bild“ auch mit Oliver Glasner vom VfL Wolfsburg.

Dieser könnte auf Marco Rose folgen, der die Gladbacher nach der Saison in Richtung Borussia Dortmund verlässt. Der Österreicher Glasner steht beim VfL Wolfsburg zwar noch bis 2022 unter Vertrag, hat nach Medienberichten aber eine Ausstiegsklausel und nicht das beste Verhältnis zu Sport-Geschäftsführer Jörg Schmadtke.

Gladbach: Kommt VfL-Trainer Oliver Glasner im Sommer?

Der hatte am Wochenende allerdings noch dem „Kicker“ gesagt: „Ich gehe natürlich davon aus, dass wir mit Oliver auch in die nächste Saison gehen.“ In der Bundesliga steht Wolfsburg auf Rang drei und damit ganze zwölf Punkte und sieben Ränge besser als Gladbach da.

Das könnte Sie auch interessieren: Lange Sperre für Wolfsburgs Rotsünder Otavio

Fraglich, ob Glasner die Perspektive Champions League bei den Wölfen mit jener in Gladbach überhaupt tauschen möchte. Die Westfalen sollten deshalb erst einmal die eigene sportliche Krise in den Griff bekommen, um ihre Chancen im Trainer-Poker um Glasner zu erhöhen.

Doch nicht Bundestrainer? Auch Rangnick ist ein Kandidat in Gladbach

Ohnehin aber wurden am Niederrhein zuletzt eher andere Namen gehandelt. So brachte sich etwa Ralf Rangnick ins Gespräch für eine Bundesliga-Rückkehr im Sommer. Nach dpa-Informationen gab es auch bereits Gespräche zwischen dem 62-Jährigen und Borussen-Sportchef Max Eberl.

Die Borussia äußert sich nicht zu den Gerüchten. Rangnick wird indes auch als möglicher neuer Bundestrainer nach der Europameisterschaft gehandelt. (dpa/tm)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp