x
x
x
Karl-Heinz Rummenigge
  • Karl-Heinz Rummenigge äußerte sich zur Zukunft von Julian Nagelsmann.
  • Foto: imago/Kirchner-Media

„Er ist ein sehr junger Trainer“: Rummenigge urteilt über Nagelsmann

Bayern Münchens ehemaliger Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hat den zuletzt in die Kritik geratenen Trainer Julian Nagelsmann in Schutz genommen. „Ich glaube, dass er ein großes Trainer-Talent ist. Aber man darf auch nicht vergessen, er ist ein sehr junger Trainer“, sagte Rummenigge am Tag nach dem Münchner 4:0 (3:0) in der Fußball-Bundesliga gegen Bayer Leverkusen in der Sendung „Heute im Stadion“ bei Bayern 1.

„Wenn du gleich ein Kaliber wie Bayern München coachst, dann ist das auch nicht ganz so einfach“, ergänzte Rummenigge. Laut des 67-Jährigen „wird man ihm auch die Zeit geben und geben müssen“. Vor dem Heimsieg gegen Leverkusen waren die Bayern in der Bundesliga in vier Spielen in Serie sieglos geblieben, als Konsequenz waren die kritischen Stimmen gegenüber Nagelsmann lauter geworden.

Rummenigge blickt auf Vertrag von Nagelsmann

Eine langfristige Zusammenarbeit mit Nagelsmann würde laut Rummenigge auch aus finanziellen Gründen Sinn ergeben. „Die Laufzeit hat natürlich zumindest indirekten Einfluss darauf, dass er eine hohe Ablöse gekostet hat“, sagte der ehemalige Vorstandschef.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Die Münchner hatten bei der Verpflichtung Nagelsmanns im Sommer 2021 einen zweistelligen Millionenbetrag an den Liga-Konkurrenten RB Leipzig überwiesen, der 35-Jährige besitzt in München ein Arbeitspapier bis 2026.(sid/tw)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp