Brügges Torhüter Simon Mignolet jubelt nach dem Sieg mit Verteidiger Brandon Mechele.
  • Brügges Torhüter Simon Mignolet jubelt nach dem Sieg mit Verteidiger Brandon Mechele.
  • Foto: picture alliance/dpa/AP | Geert Vanden Wijngaert

Dritter Sieg! Dieser Außenseiter schreibt Märchen in der Champions League

Von wegen Punktelieferant! Fußball-Belgien feiert den überraschenden Höhenflug des FC Brügge in der Champions League. „Das Märchen geht weiter! Club Brügge schlägt nun auch Atlético und holt neun von neun Punkten“, schrieb die Zeitung „Het laatste Nieuws“ nach dem 2:0 am Dienstag gegen den eigentlichen Gruppenfavoriten Atlético Madrid.

Da der FC Porto zugleich Bayer Leverkusen 2:0 besiegte, hat Brügge sechs Punkte Vorsprung auf die anderen drei Clubs. Der belgische Meister sorgte zugleich für ein Novum: Erstmals startete ein belgischer Verein mit drei Siegen in der Champions-League-Gruppenphase.

Champions League: FC Brügge sorgt für Novum

„Vor dem Spiel habe ich den Spielern gesagt, dass sie etwas Fantastisches schaffen können und dass sie nur daran glauben müssen“, sagte Brügge-Coach Carl Hoefkens. „Es ist wichtig, die richtigen Entscheidungen mit dem Ball zu treffen. Der Name des Gegners spielt keine Rolle.“


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Brügge war gegen Atlético nach 36 Minuten durch seinen Stürmer Kamal Sowah in Führung gegangen, in Durchgang zwei erhöhte der Spanier Ferran Jutgla auf 2:0 (62.). Dabei blieb es – auch, weil aufseiten Madrids Antoinze Griezmann vom Elfmeterpunkt nur die Latte traf (76.). (dpa/tim)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp