x
x
x
Joshua Kimmich im Trikot des FC Bayern München
  • Joshua Kimmich sieht sich erneut Kritik ausgesetzt.
  • Foto: IMAGO/Passion2Press

Didi Hamann äußert heftige Kritik an Bayern-Star Kimmich

Der ehemalige Nationalspieler Dietmar Hamann wünscht sich von Joshua Kimmich in der Defensive mehr Disziplin und würde ihn keine Ecken mehr schießen lassen. „Grundsätzlich kann Kimmich diese Rolle spielen. Auch in Weltklassemanier“, sagte Hamann in einem Interview des „Kicker“. „Das, was ihm dazu fehlt, ist Disziplin. Die wiederum ist Einstellungssache, die kann man ihm aber vermitteln.“

Er wünsche sich, dass dem Kapitän des FC Bayern München jemand helfe und ihm sage, er habe bis zum Winter Zeit, sich auf der Position nur auf die Defensive zu konzentrieren. „Dazu gehört übrigens auch, dass er die Ecken nicht schießen sollte, weil er genau da als Konterabsicherung gebraucht wird“, sagte Hamann.

Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Kimmich wird immer wieder von Experten für seine Interpretation der Sechser-Position kritisiert. Sein letztes Spiel für die Nationalmannschaft absolvierte er noch unter dem inzwischen freigestellten Bundestrainer Hansi Flick als Rechtsverteidiger. Sein Vereins-Trainer Thomas Tuchel hatte sich mehrfach einen Neuzugang für die Position gewünscht. Kimmich selbst sieht sich als Sechser.

Das könnte Sie auch interessieren: „Lächerlich“: Babbel übt heftige Kritik am Eberl-Rauswurf in Leipzig

Unter dem neuen Bundestrainer Julian Nagelsmann spielte Kimmich zu dessen Zeit als Bayern-Trainer als Sechser und war eine Vertrauensperson. (dpa/mg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp