Marvin Schwäbe im Gespräch mit Schiedsrichter Felix Zwayer
  • Findet Kritik an der neuen Torlinien-Regel: Kölns Keeper Marvin Schwäbe.
  • Foto: imago/Sven Simon

Deutliche Worte: Köln-Keeper motzt über Elfmeter-Regel

Torhüter Marvin Schwäbe vom 1. FC Köln sieht in der strikteren Einhaltung der Torlinien-Regel bei Elfmetern einen Vorteil für die Schützen. „Das steht in keiner Relation”, sagte Schwäbe im Interview mit Sportradio Deutschland.

„Uns wird das Halten eines Elfmeters erschwert, da wir den Schritt vor die Linie nicht mehr machen dürfen”, erörterte der 27-Jährige weiter. „Gleichzeitig darf der Schütze weiterhin verzögern und kann so versuchen, den Torhüter auszuwackeln.”


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Mit seinem Klub will Schwäbe am Freitag (20.30 Uhr/DAZN) beim 1. FSV Mainz 05 in der Erfolgsspur bleiben. Die vielen englischen Wochen hatten zuletzt auf die Ergebnisse durchgeschlagen. Während die hohe Belastung bei seinen Teamkollegen zu körperlichem Verschleiß führt, „wirkt es sich bei mir eher auf die mentalen Kräfte aus”, so Schwäbe.

Das könnte Sie auch interessieren: Das sagen die deutschen Klubs zu neuen Super-League-Plänen

Der FC hatte zuletzt eine Serie von drei Pflichtspiel-Niederlagen durch ein 3:2 über den FC Augsburg gestoppt. (sid/nis)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp