x
x
x
Mathys Tel und Harry Kane klatschen sich nach dem verlorenen Supercup-Finale ab
  • Harry Kane (r.) steht seinem Teamkollegen Mathys Tel bei, nachdem dieser im Netz rassistisch beleidigt wurde.
  • Foto: imago/Sven Simon

„Das ist inakzeptabel!“ Klare Ansage von Bayern-Star Harry Kane

Nachdem Mathys Tel nach dem Supercup-Finale rassistisch beleidigt wurde, äußert sich nun auch Harry Kane zu den Beleidigungen und findet klare Worte.

Bayern Münchens neuer Topstürmer Harry Kane hat die rassistischen Beleidigungen in den sozialen Netzwerken gegen seinen Mitspieler Mathys Tel deutlich verurteilt. „So ein Vorfall ist nicht zu akzeptieren. Mathys ist erst 18 Jahre alt“, sagte Kane im Interview des TV-Senders Sky. „Diese sogenannten Fans und solche Hasskommentare auf Social Media sind nicht zu tolerieren. Wir stehen alle hinter Mathys.”

Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Tel war nach dem 0:3 der Bayern im Supercup gegen RB Leipzig am Samstagabend im Internet rassistisch angefeindet worden. Rassistische Beleidigungen vor allem gegen schwarze Fußballprofis hatten zuletzt immer wieder zur Diskussion geführt, wie dem entgegengewirkt werden könne. Tel selbst schrieb bei Instagram, die Beleidigungen nicht an sich heranzulassen.

Das könnte sie auch interessieren: BVB-Boss Kehl über Transfer-Gerüchte: „Stehen aktuell bei 38 Namen“

„Das Team und ich werden bereitstehen, wenn Mathys über seine Gefühle sprechen will”, sagte Kane. „Noch mal: Das ist inakzeptabel! Hoffentlich können wir in Zusammenarbeit mit dem Klub und der Liga ein solches Verhalten künftig verhindern.” Auch der FC Bayern hatte die Kommentare „aufs Schärfste“ verurteilt. (dpa/ps)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp