Das PSG-Star-Ensemble rund um Neymar, Lionel Messi und Kylian Mbappé.
  • Das Star-Ensemble kommt: Der FC Bayern bekommt es im Achtelfinale mit Paris St. Germain zu tun.
  • Foto: Imago

CL-Auslosung: Hammer-Duelle für deutsche Teams

Kracher ohne Ende: Die Champions League-Auslosung in Nyon hat für die vier deutschen Mannschaften durchweg hohe Hürden im Achtelfinale hervorgebracht. Den FC Bayern, Borussia Dortmund und RB Leipzig erwarten sehr schwere Aufgaben. Auf dem Papier hat Eintracht Frankfurt den machbarsten Gegner.

Bayern München muss gegen das Star-Ensemble von Paris St. Germain ran, trifft auf Lionel Messi, Neymar und Kylian Mbappé. Auch Leipzig hat es hart erwischt. RB trifft auf Pep Guardiolas Manchester City. Dortmund bekommt es ebenfalls mit einem Premier League-Vertreter zu tun, spielt gegen den FC Chelsea. Frankfurt hat Italiens Team der Stunde, den SSC Neapel zugelost bekommen.


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Außerdem spielt Liverpool in der Neuauflage des letztjährigen Finalduells gegen Real Madrid, AC Mailand gegen Tottenham, Inter Mailand gegen Porto und der FC Brügge gegen Benfica Lissabon.

Die Hinspiele in der Runde der letzten 16 finden am 14., 15., 21. und 22. Februar nächsten Jahres statt. Die Rückspiele steigen am 7., 8., 14., und 15. März. Pro Termin sind zwei Spiele angesetzt.

Der FC Bayern München tritt zunächst auswärts an, da sie als Gruppensieger in das Achtelfinale eingezogen sind, der BVB, Leipzig und Frankfurt starten vor eigenen Fans.

Attraktive Lose auch in der Europa League

Und auch in der Europa League dürfen sich die deutschen Teams über attraktive Lose freuen. Vor allem für Premierenteilnehmer Union Berlin hatte die Auslosung einen Hammer bereit, die Köpenicker treffen in der Zwischenrunde auf Ajax Amsterdam. Bayer Leverkusen bekommt es mit der AS Monaco zu tun, wo besonders das Wiedersehen mit Stürmer Kevin Volland für Brisanz sorgt.

Und auch ansonsten hört sich die Europa League mehr nach Champions League an. Allen voran das Kracher-Duell zwischen dem FC Barcelona und Manchester United sorgt für Aufsehen. Außerdem spielen Juventus Turin gegen den FC Nantes, Sporting Lissabon gegen Midtjylland, Shakhtar Donezk gegen Stade Rennes, FC Sevilla gegen PSV Eindhoven und der FC Salzburg gegen AS Rom.

Das könnte Sie auch interessieren: Um besser zu werden: Bayern-Star arbeitete an seiner Stimme

Die Hinspiele der Zwischenrunde der Europa League werden am 16. Februar ausgetragen. Eine Woche später kommt es am 23. Februar zu den Rückspielen. Wer sich durchsetzt, erreicht das Achtelfinale. Die Auslosung der Achtelfinal-Duelle, wo dann auch der SC Freiburg als Gruppensieger ins Spiel kommt, findet am 24. Februar, statt.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp