x
x
x
Gerardo Seoane und Sportdirektor Roland Virkus verlassen das Feld.
  • Roland Virkus (l.) stärkt seinem Trainer Gerardo Seoane den Rücken.
  • Foto: imago/Team 2

Bundesliga-Trainer in der Kritik: Jetzt äußert sich sein Boss

Krachendes Pokal-Aus in Saarbrücken, nur Platz zwölf in der Bundesliga: Trotz einer bislang enttäuschenden Saison hat Borussia Mönchengladbachs Sport-Geschäftsführer Roland Virkus Trainer Gerardo Seoane den Rücken gestärkt. „Ich bin zu 100 Prozent davon überzeugt, dass er der richtige Trainer ist“, sagte Virkus im Sky-Interview: „Er ist äußerst kommunikativ und setzt sich intensiv mit der Mannschaft auseinander.“

Seoane sitzt seit Anfang der Saison auf der Gladbacher Trainerbank, überzeugt hat die Mannschaft unter seiner Leitung bislang nicht. „Wir kannten die Rahmenbedingungen, er kannte sie auch und hat viele der vom Verein geforderten Dinge umgesetzt“, erklärte Virkus: „Noch nicht alle, aber das benötigt Zeit.“

Das könnte Sie auch interessieren: Entscheidung getroffen: Nagelsmann legt sich auf Torhüter für die EM fest

Schließlich sei auch für Gladbach die Saison „noch nicht vorbei. Wir streben danach, so viele Punkte und Siege wie möglich zu sammeln, um unsere Tabellensituation zu verbessern.“ Laut Virkus sei es auch zweitrangig, „ob der Fußball dabei schön ist“. Letztendlich werde der Verein „anhand der Ergebnisse gemessen“.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp