x
x
x
Bruce Mwape im WM-Spiel gegen Spanien
  • Bruce Mwape soll die Brüste einer seiner Spielerinnen berührt haben.
  • Foto: imago/ZUMA Wire

Brüste einer Spielerin angefasst? FIFA ermittelt gegen Sambia-Trainer

Die FIFA untersucht einen mutmaßlichen Vorfall rund um das sambische Nationalteam bei der Frauen-WM. Demnach habe es eine „Beschwerde wegen Fehlverhaltens im Zusammenhang mit der sambischen Frauen-Nationalmannschaft gegeben”, teilte der Weltverband am Freitag mit: „Die FIFA nimmt jede Anschuldigung von Fehlverhalten sehr ernst und verfügt über ein klares Verfahren für jeden im Fußball, der einen Vorfall melden möchte.”

Unter Berufung auf die Vertraulichkeit wurden keine Einzelheiten genannt. Medienberichten zufolge soll es um einen Vorfall gehen, bei dem Trainer Bruce Mwape angeblich die Brüste einer Spielerin berührt haben soll.
Der sambische Fußball-Verband FAZ zeigte sich über die Anschuldigungen überrascht, da er keinerlei Beschwerden von Spielerinnen oder der Reisedelegation erhalten habe. Der Verband verlange vom Team und Mitarbeitern „die höchsten Standards der Integrität und Transparenz”, hieß es in einem Statement.

Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Der Verband kündigte disziplinarische Maßnahmen an, „sobald wir eine offizielle Beschwerde erhalten oder uns Beweise vorgelegt werden”. Sambia war nach einem Sieg aus drei Spielen in Australien und Neuseeland als Gruppendritter ausgeschieden.

Das könnte Sie auch interessieren: Tritt Voss-Tecklenburg zurück? Das glaubt der Mann der Bundestrainerin

Die Polizei in Neuseeland habe keine Beschwerde erhalten, „wurde jedoch auf einen angeblichen Vorfall aufmerksam gemacht. Und nach ersten Ermittlungen mussten keine weiteren Maßnahmen ergriffen werden”, sagte ein Polizeisprecher. (SID/ps)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp