Bayer Leverkusens Profis feierten ihren vierten Sieg in Folge.
Bayer Leverkusens Profis feierten ihren vierten Sieg in Folge.
  • Großer Jubel bei Bayer Leverkusen: Die Werkself feierte ihren bereits vierten Sieg in Folge.
  • Foto: imago/Uwe Kraft

Borussias Doppelpack kommt zu spät: Leverkusen siegt in Gladbach

Mit Siebenmeilenstiefeln nähert sich Bayer Leverkusen langsam aber sicher den Gefilden, in denen sich der Verein vom eigenen Selbstverständnis her sieht. Nach drei Siegen zum Abschluss des vergangenen Jahres machte die Werkself ihre Fans auch am Sonntag wieder froh. Durch das das 3:2 (2:0) in Mönchengladbach belegt Bayer erstmals in dieser Saison einen einstelligen Tabellenplatz und setzt seine Aufholjagd auf die europäischen Plätze fort. Lars Stindls Doppelpack für die Borussia kam zu spät.

Ganz kurz hofften die Gladbacher Fans nochmal, aber es nutzte nichts. Viel zu lange lief ihr Team der Musik im rheinischen Derby hinterher, da halfen auch Stindls später Tore (82./90.+3) nicht mehr weiter.


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Leverkusen jubelt beim Nachbarn. Bakker (21.) und Adli (43.) nutzten die defensiven Lücken der Heimelf bereits vor der Pause gnadenlos aus. Amiri traf nach 67 Minuten zur Vorentscheidung und erhöhte auf 0:3. Danach war der Weg für die Borussia, zurück ins Spiel zu finden, zu weit.

Leverkusen schiebt sich an Gladbach ran

Gladbach liegt als Tabellenachter jetzt nur noch einen Zähler vor Leverkusen, das unter Trainer Xabi Alonso weiter Fahrt aufnimmt.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp