KSC-Profi Marcel Franke hält sich einen Gegner vom Leib.
  • KSC-Profi Marcel Franke hofft nach seiner Stammzellspende schon wieder im DFB-Pokal auf dem Platz stehen zu können.
  • Foto: Imago/Sascha Janne

Blitz-Comeback nach Stammzellspende? KSC-Profi will im DFB-Pokal ran

Fußball-Profi Marcel Franke vom Zweitligisten Karlsruher SC hofft nach seiner Stammzellspende auf einen Einsatz im DFB-Pokal.

„Ich habe am Montagmorgen das erste Mal wieder trainiert und hoffe am Mittwoch auf ein erfolgreiches Pokalspiel”, sagte der Innenverteidiger beim TV-Sender Sport1. Der KSC muss am Mittwochabend (18.00 Uhr) in der zweiten Pokalrunde beim Ligakonkurrenten SV Sandhausen antreten.

KSC-Trainerteam begeistert von Frankes Entschluss

Franke hatte am Samstag in der Partie gegen den SV Darmstadt 98 gefehlt, weil er am Donnerstag Stammzellen gespendet hatte. „Das Ganze hatte mit einigen Voruntersuchungen einen gewissen Vorlauf. Ich bin nach dem Anruf zum Trainerteam gegangen und habe ihnen mitgeteilt, dass ich das gerne machen möchte. Sie waren direkt begeistert, dass ich das machen möchte”, sagte der 29-Jährige.


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Franke hatte sich während seiner Zeit in Fürth typisieren lassen. Vor drei Monaten sei dann der Anruf gekommen, dass er im engeren Kreis für eine potenzielle Stammzellenspende sei.

Das könnte Sie auch interessieren: Darum machen Werder-Profis Schluss mit Autogrammen und Fotos

„Es war uns allen klar, dass wir das auf jeden Fall machen. Es ist ein gutes Gefühl, jemandem hoffentlich das Leben retten zu können”, hatte Franke zuvor berichtet. (dpa/nis)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp