Sadio Mané trifft neunmal in Folge gegen Crystal Palace
  • Trifft gegen Crystal Palace, wie er will: Liverpool-Star Sadio Mané
  • Foto: Imago / PA Images

Bei Klopp-Sieg: Liverpool-Star verbessert kuriosen Premier League-Rekord

Der FC Liverpool ist weiter in der Erfoglsspur. Gegen Crystal Palace gelang dem Team von Trainer Jürgen Klopp in der Premier League ein 3:0 (1:0). Sadio Mané (43.), Mohamed Salah (78.) und Naby Keita (89.) trafen für die Reds.

Mit 13 Punkten ist Liverpool weiterhin ungeschlagen und hat vor den Sonntagsspielen drei Zähler Vorsprung auf die Konkurrenz auf den Plätzen zwei bis vier.

Crystal Palace der Lieblingsgegner von Sadio Mané

Die Klopp-Elf begann mit viel Spielfreude und ließ schon in den ersten Minuten einige Gelegenheiten ungenutzt. Der auffällige Mané erzielte kurz vor der Pause die längst fällige Führung, nachdem Gäste-Keeper Vicente Guaita einen Salah-Kopfball nicht festgehalten hatte.

Mané stellte damit einen Premier-League-Rekord auf: Noch nie zuvor hatte ein Spieler neunmal in Folge gegen denselben Gegner getroffen.


Morgenpost – der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihn jeden Morgen die wichtigsten Meldungen des Tages. Erhalten Sie täglich Punkt 7 Uhr die aktuellen Nachrichten aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail.  Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Nach dem Seitenwechsel ließen es die Reds ruhiger angehen, und Palace wurde mutiger: Salah sorgte nach einer Ecke freistehend am zweiten Pfosten für die Vorentscheidung, Keita setzte per Volleyschuss sehenswert den Schlusspunkt.

Das könnte Sie auch interessieren: Fans stürmen Platz und prügeln sich – viele Verletzte!

Meister Manchester City kam gegen den FC Southampton nicht über ein 0:0 hinaus, sprang aber dennoch vorübergehend auf Rang zwei. Der FC Arsenal, bei dem Keeper Bernd Leno erneut nur auf der Bank saß, holte beim FC Burnley seinen zweiten Saisonsieg. Durch das 1:0 (1:0) dank eines direkt verwandelten Freistoßes von Martin Ödegaard (30.) kletterten die Gunners weiter aus dem Tabellenkeller. (mp/sid)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp