x
x
x
Florian Wirtz im Spiel gegen West Ham United
  • Für Florian Wirtz müssten andere Klubs ganz tief in die Tasche greifen.
  • Foto: IMAGO / Every Second Media

Bayer-Boss legt fest: Für diese Summe darf Superstar Wirtz Leverkusen verlassen

Bayer Leverkusens Geschäftsführer Fernando Carro hat für Nationalspieler Florian Wirtz eine Ablöse in Höhe von mindestens 150 Millionen Euro aufgerufen. Das sagte der 59 Jahre alte Fußball-Funktionär im Interview mit „Radio Marca“. Man könne niemals sagen, dass man ihn nicht verkaufen werde. „Aber wir würden Wirtz nie für weniger als 150 Millionen gehen lassen“, sagte der Spanier.

Carro macht einmal mehr deutlich, dass der 20-Jährige auch in der nächsten Saison für Leverkusen spielen werde. Der Top-Funktionär des neuen deutschen Meisters räumte aber erneut ein, dass viele Vereine an dem Mittelfeldspieler interessiert seien. Im Fußball, sagte Carro, könne man nicht viel länger als ein Jahr planen. Der Vertrag von Wirtz läuft noch bis zum 30. Juni 2027.

Das könnte Sie auch interessieren: Ronaldo darf sich über Millionen-Zahlung von Ex-Klub freuen

Carro kündigte erneut an, dass es „wahrscheinlich“ zu einem großen Spielerverkauf kommen werde, um zwei, drei Neuzugänge zu finanzieren. (dpa/fs)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp