Bellingham-Eltern sagen nein zur Nationalelf
  • Jude Bellingham weckt das Interesse der europäischen Topklubs.
  • Foto: imago/Chai v.d. Laage

Gelöschter Bellingham-Tweet sorgt für Unruhe unter BVB-Fans

Sportdirektor Michael Zorc glaubt an eine langfristige Zukunft des englischen Nationalspielers Jude Bellingham bei Borussia Dortmund. Der Youngster selbst sieht dies aber womöglich anders, zumindest sorgt ein gelöschter Tweet des 18-Jährigen nun für Verwirrung.

„Er hat sich bewusst für den BVB entschieden und das Konzept, das wir ihm vorgestellt haben. Seine Entwicklung in Dortmund ist noch längst nicht am Ende.“ Mit diesen Aussagen brachte Michael Zorc in der „Sport Bild“ seinen Optimismus bezüglich eines Bellingham-Verbleibs zum Ausdruck. Er sei sehr klar im Kopf und habe ein gutes Umfeld, das die rasante Entwicklung gut einzuordnen wisse, so der 59-Jährige über sein Mittelfeld-Juwel.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Ob Bellingham da gleicher Meinung ist, darf nun aber angezweifelt werden. Der englische Ex-Profi Craig Hignett entfachte eine gewisse Unruhe. Der 52-Jährige erklärte, er habe „aus verlässlicher Quelle“ erfahren, dass es Bellingham „nach Liverpool zieht“.

Das hätte man einfach als Gerücht abtun können. Interessant ist aber Bellinghams Reaktion auf die Aussagen Hignetts.

BVB: Jude Bellingham sorgt auf Twitter für Wirbel

So postete der Mittelfeld-Mann zunächst eine lachende Animation seiner selbst auf Twitter. Die Botschaft war klar, Bellingham hält das Gerücht für amüsant. Für Stirnrunzeln sorgte dann aber, dass der achtfache englische Nationalspieler ebenjenen Tweet kurz darauf wieder von der Plattform nahm.

Das könnte Sie auch interessieren: Messi fehlt in Leipzig: Rangnick fällt mutiges Urteil

Ist Bellingham womöglich aufgefallen, dass die Spekulationen um einen Wechsel zum FC Liverpool womöglich gar nicht so lächerlich sind, wie es das gelöschte Bild vermuten ließ? (kk/sid)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp