Leere Ränge im Stadion in Gent
  • In Gent dürfen keine Zuschauer ins Stadion.
  • Foto: IMAGO / Hans Lucas

Aus Angst vor Ausschreitungen: Geisterspiel im Europapokal

Aus Sorge vor Ausschreitungen wegen des Gaza-Kriegs wird das Spiel im Europapokal zwischen KAA Gent aus Belgien und dem israelischen Klub Maccabi Haifa ohne Fans ausgetragen.

Die Genter Polizei habe die Partie in der Conference League am 21. Februar als Hochrisikospiel eingeschätzt, da sie wegen des Konflikts zwischen Israel und der terroristischen Hamas mit Ausschreitungen rechne, teilte die Stadt mit.

Gent gegen Haifa ohne Zuschauer

Die Arena in Gent ist den Angaben zufolge ein offenes Stadion ohne äußere Umzäunung. Das erschwere die Sicherheitsmaßnahmen, hieß es. Daher dürften weder die heimischen Fans noch die Gäste aus Israel bei dem Match zuschauen. Auch die Heimspiele von Haifa und Tel Aviv in der Conference League – die laut der UEFA wegen der Sicherheitslage nicht in Israel stattfinden können – sollen ohne Fans stattfinden, hieß es seitens der Genter Behörde.

Das könnte Sie auch interessieren: „Meine Spieler leiden“: Palästina beim Asien-Cup zwischen Fußball und Krieg

Das Hinspiel zwischen Haifa und Gent ist für den 15. Februar angesetzt. In der Zwischenrunde geht es in Hin- und Rückspiel um den Einzug in das Achtelfinale. (lg/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp