Karim Benzema feiert seinen späten Siegtreffer im Spitzenspiel gegen Valencia
  • Karim Benzema feiert seinen späten Siegtreffer im Spitzenspiel gegen Valencia
  • Foto: imago/ZUMA Wire

Ohne Kroos, mit Alaba: Real Madrid dreht Spitzenspiel spät

Real Madrid hat das Spitzenspiel beim FC Valencia spät gedreht und die Tabellenführung in der Primera División übernommen. Die „Königlichen“ siegten dank eines späten Doppelschlags von Vinicius Junior (86.) und Karim Benzema (89.) mit 2:1 (0:0) bei den „Fledermäusen“.

Real konnte sich mit dem Erfolg zwei Punkte von Stadtrivale Atletico absetzen. Valencia, für das Hugo Duro (66.) die zwischenzeitliche Führung erzielt hatte, rutschte auf Rang drei ab.

Primera División: Real Madrid gewinnt dank Benzema spät gegen Valencia

Rio-Weltmeister Toni Kroos fehlte den Madrilenen weiterhin verletzt, dafür stand der langjährige Bayern-Profi David Alaba in der Startelf. Real-Trainer Carlo Ancelotti sah eine ausgeglichene erste Hälfte, in der Valencias Gabriel Paulista mit einem Kopfball aus fünf Metern die beste Chance hatte (43.) – Thibaut Courtois parierte stark. 

Das könnte Sie auch interessieren: Ausgewechselter Messi verweigert Handschlag! So reagiert sein Trainer

Auch nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Gastgeber aktiver, doch Goncalo Guedes (51.) und Duro (54.) vergaben gute Möglichkeiten. Nach dem Führungstreffer der Hausherren wurde Real viel gefährlicher und drehte in der Schlussphase entscheidend auf. (sid/seb)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp