x
x
x
Saba Sazonov im Zweikampf
  • Lois Openda (l./gegen HSV-Kandidat Saba Sazonov) nahm an der U21-EM teil.
  • Foto: imago/Belga

40 Millionen-Ansage auf dem Transfermarkt: Leipzig mit Rekordeinkauf

Der Rekordtransfer des Belgiers Lois Openda zu DFB-Pokalsieger RB Leipzig ist perfekt. Wie die Sachsen am Freitag mitteilten, unterschrieb der Wunschspieler einen Vertrag bis Juni 2028. Laut Medienberichten überweisen die Leipziger um die 40 Millionen Euro an den französischen Vizemeister RC Lens, über erfolgsabhängige Bonuszahlungen soll die Summe noch anwachsen können.

Der 23 Jahre alte Angreifer soll den abgewanderten Christopher Nkunku (für 60 Millionen zu Chelsea) ersetzen und löst Naby Keita als Rekordtransfer ab, der 2016 vom FC Salzburg für knapp 30 Millionen Euro nach Sachsen gewechselt war. In der abgelaufenen Saison hatte Openda mit 21 Toren in 38 Saisonspielen maßgeblichen Anteil an der Vizemeisterschaft von Lens.

RB Leipzig verzeichnete zahlreiche prominente Abgänge

Nach den prominenten und schwerwiegenden Abgängen von Nkunku, Konrad Laimer, Dominik Szoboszlai und Angeliño sowie dem wahrscheinlichen Verlust von Abwehrkante Josko Gvardiol (zu Manchester City) arbeitet Sport-Geschäftsführer Max Eberl zudem an der Verpflichtung des jungen Innenverteidigers El Chadaille Bitshiabu von Paris St. Germain. Der Franzose soll Medienberichten zufolge bis 2029 unterschreiben und bis zu 20 Millionen Euro kosten. (sid)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp