Robin Koch im DFB-Trikot
  • Acht Länderspiel hat Robin Koch (r.) bislang für Deutschland absolviert.
  • Foto: WITTERS

Ablösefrei: Eintracht Frankfurt verpflichtet Nationalspieler

Der achtmalige Nationalspieler Robin Koch bleibt dem Bundesligisten Eintracht Frankfurt über den Sommer hinaus erhalten. Der Innenverteidiger, der vor der Saison auf Leihbasis von Leeds United an den Main gewechselt war, unterschrieb bei den Hessen einen Vertrag bis 2027. Da der Kontrakt bei seinem Stammklub aus England im Juni ausläuft, wird keine Ablöse fällig.

„Ich bin sehr zufrieden mit dem ersten Halbjahr bei der Eintracht, habe jeden Tag sehr viel Spaß und fühle mich hier unglaublich wohl“, sagte der 27-Jährige, der sich durch den Wechsel in die Bundesliga zudem wieder in den Fokus des Nationalteams spielen will und Hoffnungen auf die Heim-EM im Sommer macht. Die Einigung mit der Eintracht sei „die logische Konsequenz“.

Koch ist klarer Leistungsträger in Frankfurt

Der Ex-Freiburger Koch gehört bei den Hessen zum Stammpersonal, er absolvierte in dieser Spielzeit bislang 23 Partien von Beginn an und erzielte dabei drei Tore. Aufgrund einer Wadenverletzung war seine Rückkehr ins DFB-Team im November zunächst gescheitert. Zuletzt hatte er 2021 bei der EM dem deutschen Kader angehört.

Das könnte Sie auch interessieren: Vieles wird Fans nicht gefallen: Was sich im Fußball-Jahr 2024 verändert

„Dass Robin sich langfristig zur Eintracht bekennt, ist ein starkes Zeichen“, sagte Sportvorstand Markus Krösche. Koch gehöre „zu den Führungsspielern und ist seit seiner ersten Partie bei uns ein wichtiger Leistungsträger, an dem sich vor allem auch unsere jungen Spieler orientieren können“. (lg/sid)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp