Mats Hummels und Manuel Akanji
  • Mats Hummels und Manuel Akanji
  • Foto: WITTERS

Abwehrchef will Dortmund verlassen

Ein Abgang des Schweizer Nationalspielers Manuel Akanji (26) bei Borussia Dortmund wird immer wahrscheinlicher.

„Manuel hat einen Vertrag bis 2023, möchte diesen nicht verlängern, und es gibt aktuell nichts Neues“, sagte der künftige Sportdirektor Sebastian Kehl den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

Manuel Akanji wird unter anderem mit Juventus Turin in Verbindung gebarcht

Der Innenverteidiger wird mit Klubs in England und dem italienischen Rekordmeister Juventus Turin in Verbindung gebracht. „Wir stehen mit ihm und seinem Berater im engen Austausch und warten ab, was jetzt passiert“, sagte Kehl.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Der BVB hat als Ersatz bereits die Nationalspieler Niklas Süle und Nico Schlotterbeck verpflichtet. Um noch eine Ablösesumme für Akanji zu kassieren, muss ein Wechsel in diesem Jahr erfolgen. (sid/brb)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp