x
x
x
Eintracht Frankfurt Fans halten auf der Tribüne ihre Schals über den Köpfen
  • Die Frankfurt-Fans wollen ihre Mannschaft nicht nur im eigenen Stadion ünterstützen, dafür greifen sie ganz tief in die Trickkiste.
  • Foto: IMAGO / opokupix

300.000 Anfragen! So tricksen sich Frankfurt-Fans ins Camp Nou

Für die Fans von Eintracht Frankfurt werden es die Spiele des Jahres – mindestens. Die Europa-League-Begegnungen gegen den FC Barcelona am 7. und 14. April haben den Hessen 300.000 Ticketanfragen für das Heimspiel hineingespült.

Viele Fans des Fußball-Bundesligisten wollen aber unbedingt auch zum Rückspiel ins legendäre Camp Nou, die Eintracht rechnet für die Partie am Gründonnerstag mit bis zu 25.000 Mitreisenden. Der Haken: Für die Frankfurter gab es in dem riesigen Fußballtempel mit über 90.000 Plätzen nur etwa 5000 Tickets.

Eintracht-Fan verrät wie man an Tickets kommt

Eintracht-Fan Gerold Eifert erzählte nun der „Bild“, mit welchen Tricks die Anhänger weitere Kartenanfragen starten: „Manche versuchen, sich über eine IP-Adresse aus der Türkei einzuloggen und bezahlen mit einer amerikanischen Kreditkarte. Hast du dich mit einer deutschen IP oder Kreditkarte eingeloggt, bist du sofort rausgeflogen.“


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.



Neben der Ticketbeschaffung wird auch die Reise nach Katalonien kompliziert. Direktflüge von Frankfurt nach Barcelona waren schon kurze Zeit nach der Auslosung überbucht. Fans müssen entweder viel Geld in die Hand nehmen, lange Wartezeiten beim Umstieg in Kauf nehmen oder mit dem Bus in Richtung Barcelona reisen.

Das könnte sie auch interessieren:Weltrekord! Noch nie gab es so viele Zuschauer beim Frauenfußball

Am Donnerstagabend (21 Uhr/live bei RTL) findet das Hinspiel in Frankfurt statt. Wie viele Eintracht-Fans es tatsächlich zum Auswärtsspiel ins Camp Nou schaffen wird sich am 14. April zeigen. (dpa/brb)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp