Timo Werner im Nike-Trikot von RB Leipzig
Timo Werner im Nike-Trikot von RB Leipzig
  • Künftig werden Timo Werner & Co. bei RB Leipzig nicht mehr mit Trikots von Nike auflaufen.
  • Foto: imago/Revierfoto

150 Millionen Euro! RB Leipzig sichert sich Mega-Deal

Das bringt ordentlich Geld. Bundesligist RB Leipzig wechselt zur Saison 2024/25 den Ausrüster – und hat dabei einen gigantischen Vertrag abgeschlossen. Der deutsche Sportartikelkonzern Puma löst den amerikanischen Hersteller Nike ab, bei dem RB seit 2014 unter Vertrag stand. Zuerst hatte die „Bild“ berichtet.

Demnach soll der neue Zehn-Jahres-Kontrakt den Sachsen rund 150 Millionen Euro bringen. Beinhaltet sei in dem XXL-Deal nicht nur Sponsoring, sondern auch reichlich Equipment von Nike.

RB-Boss Oliver Mintzlaff arbeitete früher bei Puma

RB-Aufsichtsratschef Oliver Mintzlaff, früher selbst bei Puma, soll den Deal ausgehandelt haben. Von 2000 bis 2008 arbeitete Mintzlaff selbst für den Sportartikelhersteller aus Herzogenaurach.


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Die Leipziger Fans hatten zuletzt Kritik an Nike geäußert. Neben dem Design der Trikots sorgten auch Lieferschwierigkeiten im Sommer für Unmut bei den RB-Anhängern. (mp/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp