Es gibt zwei Robert Lewandowskis
  • Stürmerstar Robert Lewandowski wartet bei der EURO 2020 noch auf seinen ersten Treffer.
  • Foto: IMAGO / East News

Polen-Legende mit kurioser Aussage: Es gibt zwei Robert Lewandowskis

Für den ehemaligen polnischen Nationaltorwart Jerzy Dudek gibt es zwei Robert Lewandowskis. „Auf der einen Seite den beim FC Bayern, der einen unglaublichen Fußball spielt, der Tore schießt und Rekorde bricht“, sagte der 48-Jährige in einem Interview der spanischen Sportzeitung „As“: „Andererseits den, der für Polen spielt, speziell bei großen Turnieren wie einer WM oder EM.“

Lewandowski sei der beste der Welt – „aber in seinem Verein“, betonte Dudek, der einst auch bei Real Madrid war und 60 Länderspiele bestritt, vor dem Duell der Polen gegen Spanien am Samstagabend (21.00 Uhr/ARD und MagentaTV) in Sevilla. Die Polen hatten ihr Auftaktspiel in der Gruppe E gegen die Slowakei 1:2 verloren, auch Weltfußballer Lewandowski konnte das nicht verhindern.

Außergewöhnliche Saison von Lewandowski bei den Bayern für Polen ein Nachteil

„Robert hat gegen die Slowakei viel gemacht“, betonte am Freitagabend bei der Pressekonferenz zum Spiel gegen Spanien Polens Nationaltrainer Paulo Sousa. „Er hat sich geopfert, er hat alles gegeben, was er geben konnte gegen die Slowakei.“

Das könnte Sie auch interessieren: Cristiano Ronaldo: Als erster Mensch der Welt mit 300 Millionen Instagram-Followern

Ein Tor war Lewandowski gegen die Slowaken nicht gelungen. Auch im letzten Testspiel vor der EM war der Kapitän der Polen, der mit 41 Toren in der vergangenen Bundesliga-Saison den Uralt-Rekord von Gerd Müller übertroffen hatte, gegen Island beim 2:2 leer ausgegangen. Es sei immer eine schlechte Nachricht für Polen, wenn Lewandowski eine gute Saison mit seinem Verein habe, befand Dudek. (mp/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp