Jürgen Klinsmann
  • Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann vergleicht vor EM-Start die deutsche Nationalmannschaft mit Sensations-Europameister Griechenland von 2004.
  • Foto: IMAGO / Contrast

Wie einst Griechenland? Ex-Bundestrainer trauen DFB den Titel zu

Der frühere Bundestrainer Berti Vogts (74) traut der deutschen Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft (11. Juni bis 11. Juli) den Titelgewinn zu. Auch Jürgen Klinsmann ist guter Dinge und hat die deutsche Mannschaft vor Beginn der EM mit dem einstigen Sensations-Europameister Griechenland verglichen. 

„Deutschland kommt bis ins Finale. Mit ein bisschen Glück werden wir Europameister“, sagte Vogts dem Nachrichtenportal „t-online“.

Vogts, der den DFB 1996 als Trainer zum bislang letzten EM-Titel führte und zuvor schon 1972 als Spieler Europameister wurde, geht zudem davon aus, dass ein Deutscher der prägende Spieler des Turniers werden könnte. „Ich hoffe auf Kimmich – und würde mich riesig für ihn freuen“, sagte er.

EM: Klinsmann vergleicht DFB-Team mit Griechenland

Der frühere Nationalspieler und ehemalige Bundestrainer Klinsmann sagte der „Funke Mediengruppe“: „Die deutsche Mannschaft ist nicht der Top-Favorit. Aber Griechenland war 2004 von der Favoritenrolle viel weiter weg als Deutschland 2021 – und hat am Ende doch das Turnier gewonnen.“ Griechenland hatte damals als krasser Außenseiter unter dem deutschen Trainer Otto Rehhagel durch ein 1:0 gegen Gastgeber Portugal den Titel gewonnen.

Italien und die Türkei bestreiten an diesem Freitag (21 Uhr/ARD und Magenta TV) in Rom das Eröffnungsspiel der EM. Die deutsche Mannschaft steigt am 15. Juni in München mit der Partie gegen Weltmeister Frankreich ins paneuropäische Turnier ein.

Das könnte Sie auch interessieren: Comeback-Plan steht! Goretzka macht DFB-Team Hoffnung

Für Klinsmann steht es außer Frage, dass die DFB-Auswahl den Titelgewinn als Ziel haben muss. „Wohl wissend, dass dies nicht immer klappt. Aber man trainiert doch nicht zwei, drei Wochen für ein Turnier und sagt dann: Ich bin mit dem Halbfinale zufrieden“, sagte der 56-Jährige. (sid/pia)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp