Niklas Weller und sein Team spielen an diesem Wochenende nicht.
  • Niklas Weller und sein Team spielen an diesem Wochenende nicht.
  • Foto: WITTERS

Fünf Spieltage abgesagt!: Coronavirus: Pause für Hamburgs Zweitliga-Handballer

Das Zweitliga-Spiel des Handball Sport Verein Hamburg am Sonnabend bei der HSG Konstanz wird nicht stattfinden. Die 2. Bundesliga hat aufgrund der behördlichen Restriktionen im Zusammenhang mit dem Coronavirus die kommenden fünf Spieltage ausgesetzt.

Die Handball-Bundesliga GmbH setzt mit sofortiger Wirkung den Spielbetrieb der Handball-Profiligen bis Ende April aus. Für den HSVH sind damit auch die Spiele gegen den ThSV Eisenach (22.3.), den VfL Lübeck-Schwartau (27.3.), TuSEM Essen (2.4.) und den EHV Aue (12.4.) betroffen.

Handball: HSVH spielt frühestens wieder im Mai zu Hause

Die Fortsetzung der laufenden Zweitliga-Meisterschaft soll möglichst ab dem 22. April stattfinden. Das Auswärtsspiel gegen die DJK Rimpar Wölfe am 24. April wäre die erste Partie der Hamburger, die wieder gespielt werden könnte. Das nächstmögliche Heimspiel in der Sporthalle Hamburg bestreitet der HSVH am 1. Mai gegen den Coburg.

Aktuell ist die Durchführung alle verbleibender Saisonspiele geplant, um alle Auf- und Absteiger in einem sportlich fairen Wettbewerb zu ermitteln.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp