• Die erste Formel-1-Übertragung war für Sky ein Quotenerfolg. 
  • Foto: imago images/PanoramiC

Formel 1 nicht mehr bei RTL: Pay-TV-Sender Sky feiert Zuschauer-Rekord

 Die erste Formel-1-Übertragung ohne RTL-Konkurrenz war für Sky ein Quotenerfolg. 1,22 Millionen Menschen sahen nach Angaben des Pay-TV-Senders am Sonntag das Rennen in Bahrain. Für Sky ist diese Zuschauerzahl eine Steigerung von 81 Prozent gegenüber der bisherigen Bestmarke.

Bis zum Ablauf der vergangenen Saison hatte RTL 30 Jahre lang die Formel 1 im Free-TV übertragen, war aber zuletzt im Wettbieten um die Medienrechte der wichtigsten Motorsport-Serie unterlegen. Sky sendet 19 der 23 Saisonrennen exklusiv für seine Kunden.

Formel-1-Übertragung: Quoten-Erfolg für Pay-TV-Sender Sky

In der Vorsaison hatte Sky noch parallel zu RTL gesendet und war auf einen Schnitt von 550.000 Zuschauern pro Grand Prix gekommen. Im frei zu empfangenden Fernsehen hatten durchschnittlich 3,99 Millionen Menschen die Rennen gesehen.

Das könnte Sie auch interessieren: Pressestimmen zum Formel-1-Auftakt in Sakhir

Der Reichweitenrekord sei „ein großartiger Start“, kommentierte Sky-Sportchef Charly Classen. „Der erfolgreiche Auftakt macht deutlich, welch enormes Potenzial in der Formel 1 steckt.“

Mit Sky Sport F1 bietet das Medienunternehmen aus Unterföhring einen „Non-Stop-Motorsportsender“ an, der in seiner günstigsten Variante 17,50 Euro im Monat kostet. (dpa/pia)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp