• Die FIFA hat die Fußballverbände Pakistans und des Tschad suspendiert. (Symbolfoto)
  • Foto: imago images/Geisser

FIFA greift durch: Zwei Fußballverbände mit sofortiger Wirkung suspendiert

Die FIFA hat die nationalen Verbände Pakistans und des Tschad mit sofortiger Wirkung suspendiert. Die Entscheidung gegen den Verband des Tschad (FTFA) sei wegen einer Einmischung der Regierungsbehörden des afrikanischen Staats in Verbandsangelegenheiten getroffen worden, teilte die FIFA mit.

Die Suspendierung werde aufgehoben, sobald der Verband wieder unter der Kontrolle seines Präsidenten arbeite. Der Tschad war wegen dieser Situation zuletzt von der Qualifikation für den Afrika-Cup 2022 ausgeschlossen worden.

FIFA suspendiert Fußballverbände Pakistans und des Tschad

Der pakistanische Fußballverband (PFF) wurde durch die FIFA suspendiert, weil die Einflussnahme Dritter aus Sicht des Weltverbands einen schwerwiegenden Verstoß gegen die FIFA-Statuten darstellt. Diese Situation sei durch eine kürzlich erfolgte illegale Besetzung der PFF-Zentrale in Lahore von einer Gruppe von Demonstranten ausgelöst worden. Diese hatten das von der FIFA ernannte Normalisierungskomitee des PFF unter der Leitung von Haroon Malik abgelöst.

Das könnte Sie auch interessieren:  Werder Bremen: Blamage-Gefahr bei den Elfmeter-Helden

Die FIFA forderte die aus ihrer Sicht nicht rechtmäßige Besetzung des Verbandsgebäudes zu beenden. Die Suspendierung des Verbandes soll erst aufgehoben werden, wenn die Räumlichkeiten, Konten, Verwaltungs- und Kommunikationskanäle der PFF wieder unter voller Kontrolle des Verbandes stehen. Das sogenannte Normalisierungskomitee war von der FIFA nach Jahren der internen Verbandskonflikte in Pakistan eingesetzt worden. (dpa/pia)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp