James Lawrence
James Lawrence
  • Momentan trainiert James Lawrence nach einer Wadenverletzung noch individuell. Timo Schultz gibt sich optimistisch, dass er bald wieder ins Mannschaftstraining zurückkehren kann.
  • Foto: picture alliance/dpa | Swen Pförtner

Vor Testspiel: Verletzungssorgen, Optimismus und ein Rückkehrer

Sein Blick wanderte immer wieder rüber. Dorthin, wo die Kollegen in diversen Spielformen Vollgas gaben, sich in Zweikämpfe wuchteten, Fußball spielten. Für James Lawrence käme die Rückkehr ins Mannschaftstraining noch zu früh, mit Betonung auf noch.

Mit Fitnesstrainer Christoph Hainc Scheller drehte der Waliser seine Runde, absolvierte Laufparcours, an Belastungen mangelte es nicht. Und so sehr sich der Abwehrmann, der auf so unglückliche Weise (Wadenverletzung) die EM verpasst hatte, auch grämt, nicht mit den anderen wetteifern zu können: „Bei James sieht es richtig gut aus”, freute sich Timo Schultz.

St. Pauli: James Lawrence kämpft für sein Comeback – Knoll, Viet und Buchtmann angeschlagen – Eric Smith vor Rückkehr

Beim Test am Mittwochabend in Lohne aber wird er natürlich noch einmal auf Lawrence verzichten. Und es gibt weitere Profis, mit deren Einsatz im Kick gegen den Oberligisten kaum zu rechnen ist. Christian Viet arbeitet sich nach Oberschenkelblessur langsam wieder heran, trainierte am Dienstag aber ebenso individuell wie Christopher Buchtmann, der nach seinem starken Vortrag beim 2:0 in Hannover in Lohne eine Pause bekommen dürfte.

Das könnte Sie auch interessieren: St. Pauli spielt wieder vor Zuschauern – Fans stören sich an Ticketpreisen

Ausgeschlossen scheint auch das Mitwirken von Marvin Knoll, der am Montag die Einheit abgebrochen hatte und am Dienstag ob eines lädierten Oberschenkels kürzertrat. Dafür steht das lang ersehnte Comeback von Eric Smith bevor, der Schwede trainiert in vollem Umfang und ohne Probleme.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp