St. Pauli-Coach Fabian Hürzeler mit Luca Zander im Training
St. Pauli-Coach Fabian Hürzeler mit Luca Zander im Training
  • St. Pauli-Coach Fabian Hürzeler (l.) sah Luca Zander im Trainingslager nicht auf dem Platz.
  • Foto: WITTERS

St. Pauli-Duo reist mit ins Trainingslager – absolviert aber keine einzige Einheit

Sie sind vor Ort, bei ihrer Mannschaft, allerdings nicht dann, wenn es um die Ausführung ihres Jobs geht: David Nemeth (Adduktoren) und Luca Zander (Achillessehne) absolvierten keine einzige Einheit in Benidorm mit den Kollegen. Und trotzdem war es für Fabian Hürzeler wichtig, sie dabei gehabt zu haben.

„Es ist grundsätzlich immer meine Hoffnung, dass ein Spieler schnellstmöglich zurückkommt, weil ich gerne mit allen, die wir im Kader haben, arbeite”, sagte der Coach. Vor allem in Bezug auf Zander hoffe er auf eine schnelle Genesung. Natürlich habe der Rechtsverteidiger in Spanien die Belastung verpasst. „Aber trotzdem bekommt er inhaltliche Themen mit, an denen wir arbeiten.”

Nemeth und Zander wichtig für St. Pauli-Coach Hürzeler

Ob nun Videoanalyse oder individuelles Verhalten, „da ist es sehr positiv, dass er dabei ist. Auch David Nemeth bekommt viel mit, was mir auch wichtig ist. Zu erkennen, wie wir spielen wollen, dass er sich damit auseinandersetzt.”

Das könnte Sie auch interessieren: „Du musst da hingehen“: Ex-Kiezkicker half beim Transfer von St. Paulis erstem Esten

Allein, wenn sich der Spieler damit befasse, wenn er mit dem Kopf dabei sei, was von ihm erwartet werde, was auf seiner Position wichtig ist, „dann kann er das schneller umsetzen”.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp