x
x
x
Igor Matanovic brachte die deutsche U19 gegen Italien in Führung.
  • Igor Matanovic brachte die deutsche U19 gegen Italien in Führung.
  • Foto: Getty

So lief der DFB-Auftritt von St. Pauli-Juwel Matanovic gegen Italien

Gegen Heidenheim hatte er als St. Pauli-Joker ein Tor noch knapp verpasst, gegen Italien hat’s geklappt. Igor Matanovic brachte die deutsche U19 beim EM-Qualifikationsturnier gegen die Azzurri in Führung, am Ende sprang für die DFB-Talente im finnischen Vantaa aber nur ein 2:2 heraus.

Matanovic’ Treffer in der 29. Minute konterten die Italiener durch Tore von Fabio Miretti (78.) und Wilfried Gnonto (83.). Bayern-Talent Torben Rhein rettete in der 88. Minute wenigstens das Remis. Kurz zuvor war St. Paulis Abwehrspieler Niklas Jessen nach 86 Minuten vom Platz gegangen.

U19-EM: St. Paulianer Matanovic und Jessen spielen beim 2:2 gegen Italien

Bringt Matanovic das Zielwasser mit nach Hause? Für St. Pauli traf er zuletzt am 16. Januar 2021 zum 3:2-Sieg bei Hannover 96.  Bevor er nach Hamburg zurückkehrt, hofft aber erst einmal Junioren-Coach Hannes Wolf  auf weitere Tore des 18-Jährigen.

Das könnte Sie auch interessieren: Abwehr-Talent Beifus hat sich bei St. Pauli festgebissen

Da sich nur der Sieger der Vierergruppe für die EM-Endrunde im Juni in der Slowakei qualifiziert, sind die weiteren Spiele am Samstag gegen Belgien und am Dienstag gegen Gastgeber Finnland von großer Bedeutung. Mit zwei (möglichst hohen) Siegen könnte sich die DFB-U19 erstmals seit 2017 wieder für die Endrunde qualifizieren.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp