Florian Kohfeldt war bis Mai Trainer in Wolfsburg.
Florian Kohfeldt war bis Mai Trainer in Wolfsburg.
  • Florian Kohfeldt, hier bei Claudio Pizarros Abschiedsspiel, war bis Mai Trainer in Wolfsburg.
  • Foto: imago/Nordphoto

Nach dem Schultz-Aus: Diese vier Trainer sind St. Pauli-Kandidaten

Mit Timo Schultz’ Freistellung als Trainer des FC St. Pauli hat beim Kiezklub die Suche nach einem Nachfolger begonnen. Zunächst wird Co-Trainer Fabian Hürzeler die Mannschaft betreuen. Ihm assistieren sollen – auch schon am Freitag, wenn die Spieler an der Kollaustraße wieder das Training aufnehmen – Experten aus dem Analysten-Team. Ob der 29-Jährige dauerhaft Cheftrainer des Kiezklubs wird, soll sich bis Anfang Januar klären. 

Wahrscheinlich ist das nicht, es werden bereits unterschiedliche Kandidaten für den Posten gehandelt. Dazu gehört der frühere Bremer und Wolfsburger Coach Florian Kohfeldt. Der 40-Jährige steht nach MOPO-Informationen ebenso auf St. Paulis Liste wie Michael Wimmer, der ebenfalls ernstzunehmender Kandidat ist. 

Mit Stamm und Steffen sollen auch zwei Drittliga-Trainer Kandidaten bei St. Pauli sein

Kohfeldt war bis Mai 28 Spiele lang ohne übermäßigen Erfolg Trainer beim VfL Wolfsburg. Wimmer trug zuletzt interimsmäßig die Verantwortung beim VfB Stuttgart, wo er für den entlassenen Pellegrino Matarazzo eingesprungen war. Die Schwaben verpflichteten am Montag allerdings Bruno Labbadia als neuen Coach; Wimmers Wunsch nach einem dauerhaften Einsatz als Cheftrainer entsprach der VfB nicht. Bei St. Pauli dagegen könnte dieser in Erfüllung gehen. 

Das könnte Sie auch interessieren: Kommentar: Schultz als Schuldiger – das ist zu einfach

Neben Kohfeldt und Wimmer sollen laut „Abendblatt“ auch Thomas Stamm, Trainer von Freiburgs zweiter Mannschaft, und laut „transfermarkt.de“ Horst Steffen vom SV Elversberg Kandidaten sein. Stamm hat den SCF in der 3. Liga etabliert, Steffen ist in der Spielklasse mit seinem Team als Aufsteiger Tabellenführer. 

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp