f76668ec88c88e9cc420811432ace7bc_st-paulis-rico-benatelli-im-duell-mit-kiels-muehling
  • Foto: WITTERS

Holstein Kiel: Spannender TV-Dreiteiler über St. Paulis nächsten Gegner

Die erste Episode des Dreiteilers ist bereits gelaufen. Am Dienstagabend begann mit dem 1:1 in Nürnberg die TV-Doku über die Kieler Störche, an deren Ende am kommenden Dienstag alle beim FC St. Pauli eigentlich alles über den nächsten Gegner wissen sollten. 

Es ist ein Geschenk der besonderen Art und den Auswüchsen der Corona-Zeit geschuldet, dass die Kiezkicker dergestalt geballt über den kommenden Kontrahenten informiert werden. Während sich die Hamburger bis zum Freitag der kommenden Woche zwölf Tage lang vom 2:1 gegen Fürth erholen und intensiv vorbereiten können, ist St. Pauli an der Förde überhaupt noch kein Thema. Fin Bartels und Co. sind im Dauerstress, weil die Pandemie in Kiel recht brutal ihr Unwesen trieb und gleich mehrfach für Quarantäne gesorgt hatte.

Rico Benatelli empfiehlt allen St. Paulianer TV-Studium

Ja, klar, Holstein habe „viele Spiele vor der Brust“, meinte Rico Benatelli, „aber auch einen breiten Kader, daher werden sie das auffangen können“. Die eigene Pause hingegen könne man auch als Nachteil betrachten, weil man aus dem Rhythmus kommen könne.

Das könnte Sie auch interessieren:Wohin führt der Weg der Leihspieler?

Umso wichtiger empfindet er das Gratis-TV-Studium. „Jeder einzelne tut gut daran, einzuschalten und die Spiele über 90 Minuten zu sehen, weil man da noch mal einen anderen Einblick bekommt“, empfahl er seinen Kollegen.

St. Paulis nächster Gegner Kiel ist alle drei Tage im Einsatz

Folge zwei läuft am Samstagabend ab 20.30 Uhr in der ARD mit dem Pokal-Halbfinale bei Borussia Dortmund, der dritte und letzte Teil folgt schließlich am kommenden Dienstag ab 18.30 Uhr bei Sky. Gegner dann ist der SV Sandhausen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp