St. Paulis Guido Burgstaller
  • St. Paulis Guido Burgstaller traf gegen seinen Ex-Klub Schalke doppelt.
  • Foto: WITTER

„Fußballgott“ Burgstaller verzaubert St. Pauli

Dieser Mann ist und bleibt ein Phänomen, in Liga zwei erste Sahne, ein Superlativ auf zwei Beinen und St. Paulis größter Trumpf im Aufstiegsrennen. Mit seinem Doppelpack beim 2:1-Sieg der Kiezkicker gegen seinen Ex-Klub Schalke 04 war Guido Burgstaller einmal mehr der Erfolgsgarant und wurde von den Fans am Millerntor nach seinen Toren lautstark als „Fußballgott“ gefeiert.

Sein Auftritt gegen die Königsblauen war nicht weniger als eine Gala. Wieder mal. Burgstaller erzielte seine Saisontore 13 und 14 und führt jetzt allein die Torschützenliste der Zweiten Liga an. Noch nie hat er mehr Tore in einer Spielzeit für einen Verein erzielt als im Trikot der Braun-Weißen – und das nach nur 16 Spieltagen. Wenn der 32-Jährige gesund bleibt, scheint die 20er-Marke nur eine Frage der Zeit.

Typisch Burgstaller war seine Reaktion auf seinen dritten Doppelpack der Saison und sein Formhoch (vier Tore in den letzten drei Spielen). „Im Vordergrund ist natürlich immer am wichtigsten, dass wir als Mannschaft gewinnen und ich glaube auch verdient“, betonte der Österreicher, ganz Teamplayer.

St. Pauli-Kapitän schwärmt von Burgstaller

Das Schwärmen übernehmen andere. Allen voran Kapitän Philipp Ziereis. „Ich weiß nicht mehr, was ich sagen soll. Ich werde auch langsam langweilig“, meinte der Innenverteidiger schmunzelnd. „Er ist ein geiler Typ, das habe ich oft genug betont. Wir genießen es sehr, dass er bei uns Fußball spielt. Wir profitieren natürlich alle von ihm.“

Burgstaller ist weit mehr als nur Tormaschine, er ist Unterschiedsspieler und eine absolute Leitfigur. Angesichts der Abstinenz von Trainer Timo Schultz übernahm der Routinier noch mehr Führungsaufgaben. „Er geht immer voran, hat immer nochmal einen Tipp. Auch für uns“, berichtete Co-Trainer Loic Favé, der das Team mit Fabian Hürzeler erneut an der Seitenlinie betreute.


Der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen um 7 Uhr die wichtigsten Meldungen des Tages aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Auf dem Kiez sind schon Aufkleber zu sehen, die Burgstaller in Superman-Montur zeigen, als „Super-Burgi“. Der Kiez-Knipser habe einen „enormen Wert“, betonte Favé. „Nicht nur auf, sondern auch neben dem Platz. Von daher passt Super-Burgi ganz gut.“

Die „Fußballgott“-Rufe für Burgstaller haben in den letzten Heimspielen immer mehr zugenommen. Sie werden nur ganz besonderen Kiezkickern zuteil. Guido Burgstaller gehört in diese Riege. Was er derzeit auf den Rasen bringt, ist definitiv fußballgöttlich!

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp