Johannes Eggestein schenkt Union Berlin einen ein
Johannes Eggestein schenkt Union Berlin einen ein
  • Johannes Eggestein schenkt Union Berlin einen ein.
  • Foto: WITTERS

Eggestein trifft! Für „Jojo“ geht’s bei St. Pauli wieder aufwärts

Man soll es nicht überbewerten, das erste Spiel unter der alleinigen Verantwortung von Fabian Hürzeler, St. Paulis 2:3-Niederlage im Test bei Europa-League-Teilnehmer Union Berlin am Mittwoch. Gleichwohl betonte der neue Trainer, dass (ihm) die Partie durchaus wichtig gewesen sei. Und ein paar Erkenntnisse ließen sich ja auch gewinnen an der Alten Försterei.

Etwa mit Blick auf das Zusammenwirken der Mannschaft, das über weite Strecken zufriedenstellend war, in der Defensive bei den Gegentoren jedoch bekannte Mängel in der Deckung offenbarte. Aber auch mit Blick auf bestimmte Spieler.

Eggestein zeigt es mit seinem Tor gegen Union Berlin Maurides und Saad

Johannes Eggestein darf es als Erfolg verbuchen, dass er nach seinem Doppelpack im letzten Hinrundenspiel in Karlsruhe auch gegen Union traf. Für Jojo geht’s wieder aufwärts. Angesichts der neuen Sturm-Konkurrenz in Person von Maurides und Elias Saad dürfte ihm das gerade rechtkommen. 

Das könnte Sie auch interessieren: Härtetest am Millerntor: St. Pauli trifft auf Europa-League-Klub

Nach passablem Start hatte der im Sommer verpflichtete Stürmer in seinen Leistungen abgebaut, zusehends weniger gespielt und erst zum Abschluss in Karlsruhe beim 4:4 wieder getroffen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp