x
x
x
Jonas Meffert und Leart Paqarada Arm in Arm
  • Auch solche Szenen gehören zum Derby: Jonas Meffert (l.) und der inzwischen abgewanderte Leart Paqarada Arm in Arm.
  • Foto: imago/Claus Bergmann

paidDerby ist nicht nur Rivalität: Die engen Verbindungen der HSV- und St. Pauli-Profis

Dein Erzrivale, das bekannte Wesen. Beziehungsstatus: kompliziert. Ein Derby spaltet. Das liegt in der Natur der Sache. Der Wettstreit auf dem Rasen und den Rängen, der Kampf um den Sieg und die Vorherrschaft im Stadion und in der Stadt, wird erbittert geführt. Doch gerade unter den unmittelbar Beteiligten des Duells zwischen dem FC St. Pauli und dem HSV, das Freitag am Millerntor über die große Bühne geht, gibt es neben gegenseitigem Respekt auch Sympathien, Verbindungen. Alte Drähte, die nichts an der Identifikation oder gar neuen Liebe zum eigenen Verein ändern. In der MOPO sprechen die Protagonisten von HSV und St. Pauli über Freunde und Weggefährten – die am Freitag aber auf der anderen Seite stehen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp