St. Pauli-Fans kaufen auch Fahnen, aber nicht unbedingt über einen Shopping-Kanal.
  • St. Pauli-Fans kaufen auch Fahnen, aber nicht unbedingt über einen Shopping-Kanal.
  • Foto: WITTERS

paid„Das war kurzsichtig“: St. Pauli entschuldigt sich nach Streit um „Shop TV“

Der FC St. Pauli rudert in der Debatte um seinen Shopping-TV-Kanal zurück und entschuldigt sich bei den Fans. Seit Tagen war aus Fan-Kreisen starke Kritik an der Vermarktungs-Offensive geäußert worden.

Das abgedrehte Duo „Ronny und Jens“ parodiert im Vorstellungs-Video von „St. Pauli Shop-TV“ die Verkäufer von bekannten Shopping-Kanälen, indem es zwei Fußballschuhe als „Buchstütze“ anpreist. Allenfalls mäßig originell, fanden viele braun-weiße Anhänger, so auch der Fanclub-Sprecherrat.

Der Verein konterte auf die in den Sozialen Medien geäußerte Kritik mit dem Hinweis, für jeden Motzkommentar werde er eine warme Mahlzeit für Obdachlose spenden – was nun endgültig den Rahmen der Frage sprengte, ob schale Satire verkaufsfördernd eingesetzt werden sollte.

Das könnte Sie auch interessieren: Schultz kehrt zurück! Hat St. Pauli jetzt mehr Glück bei Fortuna?

Das sah inzwischen auch der FC St. Pauli so und entschuldigte sich via Twitter: „Unser Kommentar hinsichtlich der ‘Motzkommentare‘ war fehl am Platz. Wir als Verein haben eine soziale Verantwortung, der wir mit ‘Kiezhelden‘ auch nachkommen. Diese Verantwortung in einen Zusammenhang mit Shop TV zu bringen war kurzsichtig und sollte uns nicht mehr passieren.“